Skip to content

Bombay Crushed

by - 5. Oktober 2011

Der Vorstand hat uns am Montag zum Gewinner des Redesignwettbewerbs gekürt. Dafür erst einmal Danke! Danke an die vielen Kommentatoren, Unterstützer, und für die 95% Zustimmung in Liquid Feedback.

Wie Marina richtig angekündigt hat, planen wir als nächstes die Implementierung unseres Vorschlags. Passenderweise haben die Liquid Feedback-Entwickler vor etwas über 3 Wochen die neue Version 2.0.0 released, die neben einigen Verbesserungen vor allem eine neue API enthält, von der wir Gebrauch machen werden.

Da das geplante Produkt nicht Teil von Liquid Feedback ist, sondern obendrauf gebaut wird, haben wir uns einen neuen Namen ausgedacht, damit keine Verwirrung aufkommt. Er ist „Bombay Crushed“, nach dem gleichnamigen Cocktail, der neben anderen Komponenten eben Kumquats enthält.

Urlaubsbedingt werden wir im Oktober eine kurze Pause einlegen und dann im November und durch die dunklen Monate mit der Umsetzung beginnen.

Unseren Fortschritt könnt ihr weiterhin auf diesem Blog verfolgen, und wir freuen uns natürlich weiterhin auf Rückmeldungen und Verbesserungsvorschläge.

Advertisements

From → Allgemein

9 Kommentare
  1. Tobias permalink

    Wie kann geholfen werden in der (techn.) Umsetzung ?

  2. joknopp permalink

    Schwierig so allgemein zu beantworten. Im Moment sind wir in der Konsolidierungsphase und überlegen wie man unsere Idee am besten technisch umsetzt. Wenn das konkreter wird sind wir auch schlauer, inwiefern man uns helfen kann. Aber danke schonmal 🙂

  3. Purodha Blissenbach permalink

    1) gleiche Frage.
    2) zusätzlich viel konkreter, ich würde gern an der Übersetzungen / Lokalisierungen der Bedienoberfläche mitwirken. Das mache ich schon bei etlichen anderen Softwares, unter anderem MediaWiki. Bitte schreit Bescheid, es da was zu beraten oder diskutieren gibt, dito, wenn Übersetzungen möglich sind.

    • joknopp permalink

      Wir haben mit der Implementierung begonnen. „Bald“ ist mit einem Ergebnis in Anbetracht des Umfangs von dem Projekt aber noch nicht zu rechnen. Wir wollen erstmal ein Grundgerüst erstellen und dann mal sehen wie wir sinnvoll mehr Leute einbinden können.

      Ansonsten danke für das Hilfsangebot! Wenn wir soweit sind melden wir uns.

  4. Irgendwelche Fortschritte in der Zwischenzeit? Können wir mir mit einer baldigen Implementierung rechnen?

  5. Domi permalink

    Hallo! Das Redesign finde ich persönlich gut. Leider wurde gestern im Dicken Engel-Voicechat angemerkt, dass LQFB in der aktuellen Fassung wenig benutzerfreundlich ist. Im neuen interaktiven Mockup ( http://t.co/I5B05NM0 ) sehe ich, dass die Oberfläche noch etwas komplizierter wurde und den Charakter einer Statistik- und Verwaltungssoftware annimmt.

    Der Umgang mit dem LQFB soll keine Mühe und nicht müde machen. Hier meine kleinen Viorschläge für die Oberfläche:

    1.) ‚Status‘ sollte zur ‚Phase‘ werden. Ein Status ist in beliebiger Richtung veränderlich; hier durchlaufen Anträge aber einen geordneten Prozess.

    2.) Nicht und nicht ständig benötigte Informationen sollten zunächst ausgeblendet sein. Man sieht es nur im Mockup, aber es springen einem sofort Diagramme entgegen. Für solche Informationen ist mMn. die rechte Seite in der Detailansicht gut und im Mockup ist da auch Platz.

    2a.) UI-Abstufungen für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis haben sich in vielen Fällen bewährt. Vielleicht ist das auch für LQFB, das ja mittelfristig die Beteiligung von Bürgern jeden Alters und Bildungsstands ermöglichen soll, praktikabel. Das muss ja nicht gleich auf eine Kinderfassung hinauslaufen. 😉

    3.) Maximalbreite etwa 960px statt volle Bildschirmbreite, kaum mehr. Sobald man den Kopf bewegen muss beim Lesen, ist so ein textintensives Werkzeug nicht mehr angenehm zu verwenden. Auch bei der Typografie muss man sich zugunsten der Lesefreundlichkeit nicht auf 11pt Tahoma verlassen.

    Ich glaube, das reicht jetzt auch an Vorschlägen.

  6. 1.) Ja, macht Sinn.
    2.) Die Diagramme sind ja eher Informationsebene. Wir fanden das ziemlich wichtig, dass man auf der Startseite direkt erfährt, was so bisher passiert ist und auch eine der Schwächen der derzeitigen Instanz: Alles ist in Untermenüs versteckt, wenn das gar nicht unbedingt nötig ist. Die Diskussion ist also, ob die Informationen die wir ausgewählt haben nicht oder nicht immer benötigt sind. Ich sehe zumindestens die „Was haben deine Delegierten zuletzt getan“ als unverzichtbar an, weil es da momentan deutliche Defizite gibt.

    2a.) Im Prinzip haben wir wert darauf gelegt, dass die Startseite alles hat, was man „braucht“, Fortgeschritten wird es, wenn man die anderen Hauptmenüpunkte verwendet, um gezielter zu Arbeiten. Beim Zeitleistenfilter und den Delegierten ist man dann schon fast im Profibereich ;).

    3.) Die Maximalbreite ist 1120px, keine Box aber breiter als 960 px, zumindestens auf der Startseite. Da man Tabellen ja auch nicht komplett von links nach rechts durchliest hätte ich jetzt bei der Zeitleisten-Unterseite dennoch die volle Breite genutzt. Ansonsten möchte ich auch nochmal auf das Flexible Design hinweisen, schau doch mal, was passiert, wenn man a.) das Fenster kleiner zieht und b.) Zoom oder Schriftgrößen Funktionen des Browsers benutzt.

    Ansonsten sind die 11 px nur bei Zusatzinformationen.

    Also, wir diskutieren dass, einige Punkte waren halt schonmal in der Dikussion bei den Screenshots 🙂

Trackbacks & Pingbacks

  1. Testbetrieb neue API und Bombay Crushed | LiquidFeedback der Piratenpartei

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: